Formatänderungen im EU & NA LCS 2017 Spring Split

LCS 2017 / LCS Season 7 - Logo Du bist hier:
››

Nachdem alle League of Legends-Teams und Spieler die letzten Tage des Jahres gemütlich ausklingen lassen, bevor pünktlich im Jänner 2017 die Frühjahrssaison der LCS Saison 7 startet, gibt es natürlich auch dieses Jahr wieder umfassende Änderung innerhalb und außerhalb der Kluft der Beschwörer. Doch nicht nur die Organisationen nutzten die Vorsaison nach der Weltmeisterschaft, um ihre League of Legends-Mannschaften durch Spielertransfers und Rosterwechsel bestmöglich auf die kommenden Liga-Spiele vorzubereiten, auch Riot Games gab ausführliche Änderungen zu den Formaten der EU und NA LCS 2017 bekannt. Die neue Saison steht nun kurz bevor und nachdem bereits im Vorjahr Änderungen an dem Format der beiden Ligen NA und EU LCS vorgenommen wurden, gibt es nun weitere Verbesserungen, die sowohl Spielern als auch Fans zu Gute kommen sollen. In Nordamerika wird im Großen und Ganzen gespielt wie bisher, nur kleine Regeländerungen werden vorgenommen. In Europa hingegen wird ein neues Format getestet, da das bisherige Best-of-2 Format nicht so gut angekommen ist, wie man sich dies seitens Riot erhofft hatte. Zudem werden die selben Regeländerungen wie in der NA LCS vorgenommen. Aber zuerst wollen wir die kleineren Anpassungen besprechen.

League of Legends Icon Button NA Spring Split Änderungen

NA LCS Logo 2017In erster Linie sind die neuen Regeln ein weiterer Schritt zu einer kompetitiveren Liga, denn es kommt zu der angekündigten Einführung eines Schiedswesens, die Head Coaches erhalten zusätzlichen gesetzlichen Schutz, der Preispool wird erhöht und Teamkader können nun auch inaktive Spieler enthalten.

Schiedswesen:

Sollte es zu Regelbrüchen kommen, können Auseinandersetzungen in Zukunft über ein beschleunigtes Schiedsverfahren geregelt werden. Das Ziel dahinter ist es, eine unabhängige Institution zu gründen, die es Riot und den betroffenen Teams ermöglicht, ohne große Kosten in einen Prozess zu gehen, in dem jeder seine Sichtweise schildern kann.

Die Teams können ihre Beweise dem Schiedsgericht vorlegen und erhalten auch Einblicke in die Beweise, die gegen sie vorgelegt wurden. Dieses besondere Verfahren soll nur zur Verfügung stehen, wenn die Strafe gegen ein Team mindestens entweder eine Sperre von einem Spiel oder eine Geldstrafe von 10.000 Dollar ist. Sollte eine komplizierte Auseinandersetzung entstehen, wie etwa die Verbannung aus der LCS, so gibt es nach wie vor das klassische Schiedswesen mit längerem Prozess.

Neue digitale Waren

Pro Split wird jedem Team ein Minimum von 50.000 Dollar an zusätzlichen Ausschüttungen für digitale Waren zugesichert. Bisher erhielten die Teams nur Geld für den Verkauf der jeweiligen Summoner Icons, aber Riot will die Möglichkeit für Fans erweitern, im Spiel zu zeigen, welches Team man anfeuert. Details dazu sollen 2017 veröffentlicht werden.

Schutz für Head Coaches

Um auf den großen Einfluss der Head Coaches auf das Spielgeschehen zu reagieren, werden jene nun dieselben Vertragsanforderungen haben wie die Profispieler. Zusätzlich wird jeder in die Global Contract Database eingetragen.

Inaktive Spieler

NA LCS Teams wird es ab jetzt erlaubt sein, bis zu drei inaktive Spieler zu haben, die nicht spielen dürfen, bevor sie in den aktiven Roster geholt werden. Das Maximum eines Teams sind weiterhin 10 Spieler, die Verteilung sieht nun aber wie folgt aus:

  • 5 Spieler im aktiven Roster
  • 2-5 Ersatzspieler
  • 0-3 inaktive Spieler

Preisgelder

Obwohl das Preisgeld nicht der Hauptgrund für den Wettbewerb in der LCS sind, soll für die wachsende Liga mit ihren steigenden Löhnen eine faire Entschädigung geschaffen werden. Der neue Preispool beläuft sich auf 200.000 Dollar.

Des Weiteren dürfen LCS Teams zwar weiterhin Schwesterteams in der Challenger Series besitzen, jedoch wird es für diese nicht mehr möglich sein, an einem Promotionsturnier teilzunehmen. Sollten sie sich jedoch dafür qualifizieren, wird stattdessen das als nächstes gereihte geeignete Team eingeladen.

Um den Teams eine größere Sicherheit zu geben, werden nun nicht mehr drei, sondern nur noch zwei Teams in die Relegation müssen. Diese wird dann im Best-of-5 gespielt, wobei ein Team in der LCS bleibt, sobald es zweimal gewonnen hat, und in die CS absteigt, sobald es zweimal verloren hat.

League of Legends Icon Button EU LCS Spring Split Änderungen

EU LCS Logo 2017Da sich das Best-of-2 Format nicht bewährt hat, wird nun auch in Europa im Best-of-3 gespielt, wobei die Teams zuvor in zwei Gruppen unterteilt werden. In den Wochen 1-3 spielen die Teams ein Rundenturnier in ihrer eigenen Gruppe. In den Wochen 4-7 muss dann jedes Team einmal gegen jedes Team der anderen Gruppe spielen. Die Wochen 8-10 sind dann eine Wiederholung von 1-3.

Gruppeneinteilung:

Anfang Jänner werden die Gruppen für die EU LCS fixiert, wobei die Teams mit den meisten Championship Punkten, heuer sind dies H2k und G2 Esports, abwechselnd die Teams wählen, die sie in der Gruppe des jeweils anderen haben möchten. Es wird also entscheidend sein, wie H2k und G2 die anderen Teams der Liga einschätzen, und ob sie es schaffen, eine gerechte Aufteilung in zwei annähernd gleichstarke Gruppen zu vollziehen.

Die Playoffs bleiben größtenteils unverändert, bei den Ziehungen kommt es nun aber darauf an, in welcher Gruppe ein Team war. Im Viertelfinale treffen zuerst die Gruppenzweiten auf die jeweiligen Gruppendritten der entgegengesetzten Gruppe. Im Halbfinale werden wenn möglich auch Teams aus unterschiedlichen Gruppen gegeneinander antreten, sollten aber im Viertelfinale zwei Teams aus einer Gruppe aufsteigen, so wird das zweitplatzierte Team der jeweiligen Gruppe gegen den Erstplatzierten der anderen Gruppe, der das Viertelfinale überspringen durfte, gesetzt.

Die Übertragungen finden donnerstags, freitags und samstags statt und in den Wochen 2, 7 und 10 auch sonntags. Im Vergleich zur Vorsaison werden nicht zwei Spiele gleichzeitig ausgetragen, sondern täglich zwei Best-of-3 hintereinander. Die genauen Spielzeiten werden erst bekanntgegeben.

Die bereits erwähnten Regeländerungen für die NA LCS betreffend Relegation, Teamkader, Schiedswesen, Head Coaches, Preisgelder, digitale Waren und Challenger Series Schwesterteams gelten in genau demselben Ausmaß auch für die EU LCS.

Zusammenfassend kann man die Änderungen in den beiden Ligen als guten Schritt in Richtung höherer Professionalität sehen, und durch den geänderten Gruppenmodus in Europa müssen Fans nun kein Spiel mehr verpassen. Das Sportgeschäft ist eben äußert dynamisch, und darum wird es auch in den kommenden Jahren Anpassungen geben und neue Formate werden getestet werden, so wie dies auch in anderen Sportarten der Fall ist.

Formatänderungen als Videoerklärung ( EN)

Mehr über die LCS 2017: 

LCS 2017  Season 7 Liga-Übersicht
EU Teams & Spieler LCS 2017
NA Teams & Spieler LCS 2017
Team- Spielerwechsel LCS 2017

Written by: Esports Fever

Spiele verantwortungsbewusst!

Hinweise

Bitte beachte, dass die Prognosen die Meinung der Autoren wiederspiegeln und nicht notwendigerweise so eintreten müssen!

Bonusangebote und Wettquoten, die auf dieser Website abgebildet werden, können sich mittlerweile geändert haben. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Wettanbieter.