H2K droht mit Ausstieg aus der EU LCS Liga 2018

Die kommende League of Legends LCS 2018 könnte ohne H2K stattfinden. In einem offenen Brief an die Community und LoL Entwickler Riot Games droht das Spitzenteam H2K mit Ende der LCS 2017 aus allen zukünftigen LCS auszusteigen. Das Ende der Saison bildet dabei die LoL WM 2017. Grund dafür ist die unfaire Verteilung der Gesamteinnahmen von dem sich Riot Games einen Großteil selbst einbehält während H2K Verluste von einer Million Euro im Jahr einbußen muss. Laut dem Brief sind sie bei weitem nicht das einzige LoL Team das derartige Verluste hinnehmen muss. Und das obwohl H2K zu den erfolgreichsten Teams in League of Legends gehört. Erst Anfang September 2017 haben die Spieler bei den EU LCS Finals 2017 den vierten Platz erreicht. Seit 2015 haben sie insgesamt 425.250 US-Dollar an Preisgeldern verdient, damit sind sie in Europa die Nummer 1 und weltweit die Nummer 6. Eine doch beachtliche Leistung also.

H2K Gaming EU LCS Team Logo LoLDen Großteil der Einnahmen verdient H2K wie so viele andere Esport Teams über diverse Verträge mit Sponsoren. Außerdem erhalten sie einen Teil der Einnahmen die Riot Games mit dem Verkauf von Ingame-Objekten und Tickets für Turniere erzielt. H2K schreibt dabei im offenen Brief, dass sich die Einnahmen von Riot Games alleine mit dem Itemshop auf rund 2 Milliarden US Dollar im Jahr belaufen. Hinzu kommen noch Verträge über TV-Übertragungen von rund 50 Millionen Dollar. H2K möchte von diesem Geld einen höheren Anteil abbekommen. Denn ohne die Teilnahme der diversen LoL-Teams wird es auch keine Esport Matches mehr geben und demzufolge wird die Zuschauerzahl drastisch sinken. Dementsprechend würden auch die Einnahmen von Riot Games drastisch zurückgehen. Angesichts dieser Punkte droht H2K nun mit dem Ausstieg zum Ende der Saison 2017 aus der EU LCS Liga falls Riot Games dem Team nicht durch eine Umsatzbeteiligung oder ähnlichen Maßnahmen mindestens 850.000 Dollar zuschießt.

Ein Teil dieses Geldes könnte an das Erreichen bestimmter Zuschauerzahlen, an Leistungen in den Turnieren oder sonstige eindeutig überprüfbare Meilensteine gekoppelt sein. Zusätzlich muss sichergestellt werden, dass die nächste Liga so aufgebaut ist, dass die Startplätze von H2K und den anderen Teams eine Wertsteigerung erfahren und nicht geschwächt werden – was etwas durch neue und kleinere Konkurrenten der Fall sein könnte. Falls es wirklich zu einem Ausstieg seitens H2K kommen sollte, können sie natürlich an der LCS 2018 nicht teilnehmen. Geschrieben wurde der Brief vom Management von H2K. Riot Games hat sich bislang zu dem Thema noch nicht öffentlich geäußert.

Written by: Emanuel

Spiele verantwortungsbewusst!

Hinweise

Bitte beachte, dass die Prognosen die Meinung der Autoren wiederspiegeln und nicht notwendigerweise so eintreten müssen!

Bonusangebote und Wettquoten, die auf dieser Website abgebildet werden, können sich mittlerweile geändert haben. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Wettanbieter.