League of Legends Auserkoren für Asian Games 2018

Logo-18th-Asian-Games-Jakarta-PalembangVor 10 Jahren hätte man die Behauptung „Videospiele als olympische Kategorie“ noch belächelt. 2018 passiert es wirklich: Die Asian Games (Asienspiele) sind ein Großevent an Sportwettkämpfen asiatischer Staaten mit olympischen Charakter. Seit 1913 kämpfen asiatische Athleten um Medaillen in diversen Sportarten. Zuletzt wurde das Turnier 2014 in Südkorea ausgetragen und 9501 Athleten aus 45 Nationen haben um die Medaillen gekämpft. Weiterhin wurden die Asienspiele schon vor Jahren vom IOC (Internationales Olympisches Komitee) anerkannt.

League of Legends wird nur eines von 6 eSport-Kategorien sein, welche bei den Asienspielen 2018 in Jakarta Palembang ausgetragen werden. Endlich bekommt eSport seine Chance auf internationaler Bühne seine wahre Klasse zu beweisen.

Jetzt wetten

Neue große Chance für eSports

ESport wird teil der Asienspiele 2018 sein und alle Beteiligten müssen dafür sorgen, dass es ein voller Erfolg wird. Denn wir müssen uns vor Augen führen, dass es die Stunde der Wahrheit sein wird, auf die alle lange hingearbeitet haben. Nicht nur eingefleischte eSport-Fans werden dem Spektakel beiwohnen, sondern auch internationale Presse und Genrekritiker. So oder so, eSport wird in aller Munde sein und wir wünschen dem Turnier eine positive Ruf-Bilanz. Die Redaktion von eSport-Wetten.net hofft auch insgeheim schon auf eine mögliche Eintrittskarte für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio.

eSports-at-the-Asian-Games-2018 Logo

Aktuell, kann man Riot Games nicht genug loben. Das Unternehmen tut alles für seine Vision LoL eSports auf eine Ebene mit Fußball zu heben. Lobenswert ist auch die prompte Reaktion von Riot auf die neue europäische Datenschutzgrundverordnung. Das Turnier bedeutet nämlich erstmals im LoL eSports, dass zwar Teams gegeneinander kämpfen, aber repräsentieren werden sie die Länder aus denen sie entsandt sind.

Organisation der Asian Games 2018

Riot Games wird als Berater für alles organisatorische fungieren, da das Unternehmen über genug Expertise verfügt. Der Asiatische Olympische Rat wird sich über die Unterstützung freuen, da ja die gesamte Struktur aus dem Boden gestampft werden muss: Teamauswahl, Turnierformat – die Liste ist endlos…

 Der Andrang ist natürlich groß, daher wird es im Juni ein Qualifikationsevent geben. Alle 45 Nationen sind eingeladen und jedes Land muss ein 5er Team und einen entsprechenden Kader nominieren. In den Asienspielen werden die besten 8 Teams dann um die Medaille kämpfen.

Keine Frage, es gibt gewaltige Niveau Gradienten in den asiatischen Ländern und schon jetzt ist klar, dass Südkorea und China die großen Favoriten sind. Trotzdem hat Riot Games jedem Land Unterstützung bei der Auswahl und Rekrutierung von potenziellen Spielern versprochen, damit jedes Land und Team seine Chance bekommt. Laut Regelwerk kann aber jedes Land auch auf eigene Faust Spieler und Teams nominieren.

Ausblick

Was bedeutet das für eSport im Allgemeinen? Aktuell überschlagen sich ja die Ereignisse: Nachdem Deutschland 2018 eSport offiziell den Sportstatus im Sinne der Gemeinnützigkeit anerkannt, eSport immer mehr das heimische Wohnzimmer verlässt und eSport also nun auch Teil der zweitgrößten olympischen Spiele ist, kann man sich nun noch mehr auf die Zukunft freuen. 2018 wird einen Paradigmenwechsel; soviel ist klar! 

Written by: Maximilian

Spiele verantwortungsbewusst!

Hinweise

Bitte beachte, dass die Prognosen die Meinung der Autoren wiederspiegeln und nicht notwendigerweise so eintreten müssen!

Bonusangebote und Wettquoten, die auf dieser Website abgebildet werden, können sich mittlerweile geändert haben. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Wettanbieter.