Playoffs MSI 2016 | Spielplan und Vorschau

Die erste Runde der Duelle beim MSI 2016 im Oriental Sports Center in Shanghai ist vorbei und langsam legt sich der Staub in der Arena. Die Spreu wurde erfolgreich vom Weizen getrennt und als Konsequenz wurden bereits zwei Teams vom Mid-Season Invitational (MSI 2016) eliminiert. Neben dem enttäuschenden Auftritt der europäischen Mannschaft G2 Esports müssen auch wie zu erwarten die türkischen Wildcard-Gewinner von SuperMassive eSports bereits nach der Gruppenphase des MSI die Heimreise antreten. Damit bleiben folgende Kontrahenten noch übrig in der Runde der letzten Vier: der angeschlagene Favorit SK Telecom T1 aus Südkorea, der überzeugende Lokalmatador Royal Never Give Up aus China, die nordamerikanische Überraschungsmannschaft Counter Logic Gaming und die allseits gefährlichen Flash Wolves aus der Umgebung um Taiwan. Nun haben alle Teams eine Woche Zeit ihre Wunden zu lecken und sich bestmöglich auf ihre Kontrahenten im Halbfinale einzustellen, um uns Fans weiter mit hochkarätigen League of Legends-Spielen zu verwöhnen.

Playoff-Phase | LoL MSI 2016 Facts

Navigation
Button mit Link zum Livestream des League of Legends Mid Season Invitational (MSI) 2016
Button mit Link zu Wettquoten
Button Link zu Spezial Wetten
  • Austragungsort: Oriental Sports Center (Shanghai)
  • Zeitraum: 13. bis 15. Mai 2016
  • Teams: 4 Teams verbleibend -> MSI Teams und Spieler
  • Spielmodus: Halbfinale und Finale im Best-of-5-Modus (3 gewonnene Spiele)
  • Patch: 6.8 | Taric deaktiviert
  • Stream: Alle Matches werden im Live-Stream übertragen
  • Match-Prognosen für die Playoffs
  • Wettquoten: Für alle Spiele verfügbar

Spielplan der MSI Playoffs

Halbfinale #1 – Freitag, 13. Mai

Halbfinale #1: Royal Never Give Up - LPL Team Logo Royal Never Give Up vs. SK Telecom T1 - LCK Team Logo SK Telecom T1     1   3  
Startzeit: 13. Mai 2016, 07:30 MESZ

Halbfinale #2 – Samstag, 14. Mai

Halbfinale #2: CLG - NA LCS Team Logo CLG vs. Flash Wolves - LMS Team Logo Flash Wolves     3   1  
Startzeit: 14. Mai 2016, 07:30 MESZ

Finale MSI 2016 – Sonntag, 15. Mai

Finale: SK Telecom T1 - LCK Team Logo SK Telecom T1 vs. CLG - NA LCS Team Logo CLG     3   0  
Startzeit: 15. Mai 2016, 07:30 MESZ

Die Runde der MSI Halbfinalbegegnungen wird dieses Jahr mit dem Knaller SK Telecom T1 gegen Royal Never Give Up eingeläutet. Dieses Aufeinandertreffen der Regionen Südkorea und China war im letzten Jahr noch die Finalbegegnung des Turniers. Der zweite Finalteilnehmer wird in der Semifinal-Begegnung zwischen Counter Logic Gaming und den Flash Wolves ermittelt, wobei Nordamerika dabei sehr gute Chancen hat, nach langer Durstperiode wieder einmal im Finale eines internationalen League of Legends-Turniers zu stehen. Die beiden Halbfinalspiele des Mid Season Invitationals und das Finale werden an jeweils separaten Tagen ausgetragen. Alle Begegnungen sind dabei Best-of-5-Duelle, daher gewinnt jenes Team, welches als erstes drei Karten für sich entscheiden kann. Den aktuellen Spielplan, Ergebnisse und Turnierbau der MSI 2016 Playoffs könnt ihr hier ansehen. 

Vergleich der Wettquoten

Als erster Wettanbieter hat der Buchmacher bet365.com Wettquoten auf die Halbfinalbegegnungen des Mid-Season Invitationals 2016 in sein Programm aufgenommen. Trotz des beinahe peinlichen Abschneidens von SK Telecom T1 in der Gruppenphase bekam das Team dennoch die beste Quote auch im Semifinale des MSI 2016. Hier findet ihr einen Vergleich der wichtigsten Wettanbieter für die Playoff-Runde. Weitere Informationen über Buchmacher und das Wettprogramm vom Mid-Season Invitational 2016 findet ihr hier unter diesem Link.

Wettquoten MSI 2016 Finale:

Logo des Esport Wettanbieters Bet365 Bet365 Logo des Esport Wettanbieters Bet365
MSI 2016 FINALE Wettquoten und Spielplan von Bet365zu den aktuellen Quoten bei Bet365 >>
Die LoL Quoten auf der Bet365 Webseite findet ihr im Menü Links: E-Sports > LoL Mid Season Invitational

Logo vom Esport Wettanbieter Bet at Home Bet at Home Logo vom Esport Wettanbieter Bet at Home

zu den aktuellen Quoten bei Bet at Home >>
Die Quoten auf der Bet at Home Webseite findet ihr im Menü Links unter: E-Sport > League of Legends

Prognosen der Spiele

Nachdem beide europäischen Teams enttäuschenderweise bereits nach der Vorrunde die Heimreise antreten mussten, stehen nun die Halbfinalbegegnungen auf dem Plan des Mid-Season Invitationals 2016. Sowohl die Duelle der besten vier Mannschaften, als auch das große Finale am Sonntag, werden im Best-of-5-Modus ausgetragen und pro Spieltag könnt ihr jeweils eine Begegnung vor den Bildschirmen verfolgen. Also vergesst nicht, pünktlich um 7:30 nach mitteleuropäischer Standardzeit den Stream zu starten!

Finale: SK-Telecom-T1-LCK-Team-Logo SK Telecom T1 vs. Team CLG LCS NA 2016 Logo Counter Logic Gaming

Startzeit: 15. Mai 2016, 07:30 MESZ

Finale Mid Season Invitational 2016 Team Spieler Statistiken SKT1 vs CLG

Ding! Ding! Ding! Nach zwei spannenden Halbfinalbegegnungen steht uns nun das große Finale des Mid-Season Invitationals 2016 bevor. Ehrfürchtig senken League of Legends-Fans auf der ganzen Welt die Köpfe, wenn unsere Finalteilnehmer die Arena betreten. In der einen Ecke, Counter Logic Gaming, amerikanischer Champion, von Kritikern vor dem Turnier nur milde belächelt, hungrig, lechzend nach dem großen internationalen Erfolg – in der anderen Ecke, SK Telecom T1, amtierender Weltmeister, geliebt von Fans, gefürchtet von Gegnern, der Inbegriff des Erfolges im LoL-Zirkus. Eine Begegnung, die spannender nicht sein könnte und ein Pflichttermin für jeden League of Legends-Begeisterten!

SK-Telecom-T1-LCK-Team-Logo

SK Telecom T1: Im Trailer zur Halbfinalbegegnung SKT T1 gegen RNG meinte Superstar Faker noch angespannt, Royal Never Give Up hätte die Gruppenphase klar dominiert und sei im Moment die stärkste Mannschaft im Turnier. Auch viele offizielle Analysten und Shoutcaster sahen in diesem Duell eher Vorteile für die chinesischen Volkshelden. Dennoch konnte SK Telekom T1 die Begegnung klar mit 3:1 für sich entscheiden, im letzten Duell gelang ihnen sogar ein perfektes Spiel, ohne einen Kill oder Turm an den Gegner abzugeben. Schwächen findet man im Spiel der Südkoreaner selten, alleine vielleicht Supportspieler Wolf’s fehlende Ambition, seine Spielweise an das Metagame anzupassen und durch Roaming-Aktionen die anderen Lanes seines Teams zu beeinflussen. Allerdings macht er den hier fehlenden Druck allemal in der Laning-Phase und in Teamkämpfen wieder wett. Auch Jungler Blank wirkt gegen aggressive Kontrahenten gelegentlich nervös und fehl am Platz. Midlaner Faker konnte durch seinen aggressiven Fizz-Pick wieder einmal beweisen, warum er seit Jahren das Gesicht der LoL-Szene ist und er alle Champions auf ungemein hohem Niveau spielen kann und AD-Carry Bang spielt noch immer konstanter als die Seitenverhältnisse in einem rechtwinkeligen Dreieck. Um sich Champions des Mid-Season Invitational 2016 nennen zu dürfen, führt der Weg von SKT T1 über eine solide Pick-und-Bann-Phase. Sollte Counter Logic Gaming es nicht schaffen, sich auf diesem Weg große Vorteile zu erarbeiten, werden sie dem individuellen Skillunterschied der einzelnen Spieler wahrscheinlich unterliegen. Die Koreaner haben in dieser Begegnung alle Trümpfe in der Hand.

CLG - NA LCS Team Logo

Counter Logic Gaming: Statistisch gesehen muss das Team von Counter Logic Gaming nur den Champion Ryze für sich erobern, dann sollten sie alle Finalspiele mit Leichtigkeit gewinnen. Denn in den vier Duellen der Halbfinalbegegnung mit den Flash Wolves konnte der Zauberschurke mit einer Siegesrate von 100% jedes Spiel für sich entscheiden. Leichter gesagt als getan, steht ihnen im Finale doch der amtierende Weltmeister von 2015 gegenüber. Doch vor allem Support-Spieler aphromoo konnte sich durch seine beeindruckende Leistung im Halbfinale auch international in die Herzen vieler Fans Spielen. Auch Toplaner Darshan wird nach dieser Darbietung den Champion Ekko nur noch auf der Champion-Infoseite bewundern dürfen. Obwohl seit Jahren eine koreanische Vormachtstellung im League of Legends-Zirkus vorherrscht, ist der einzige Koreaner im Team von Counter Logic Gaming, HuHi, jener Spieler, dessen Leistung sich noch nicht am Top-Niveau seiner Teamkollegen orientiert. Vor allem seine Fähigkeiten mit dem beliebten Champion Azir wirken lückenhaft und inspirationslos. Und dabei steht ihm im Finale gerade jener Spieler gegenüber, der seit Jahren als bester Midlaner der Welt gilt. Doch auch wenn das individuelle Skillniveau auf Seiten der Südkoreaner etwas höher einzustufen ist, im Kollektiv ergänzen sich die nordamerikanischen Profis perfekt und können, wie sie schon in der Vorrunde gezeigt haben, jeden Gegner in die Schranken weisen. Der Sieg für Counter Logic Gaming führt über eine perfekte Championauswahl, kluge Rotationen und die hoffentlich starken Nerven von AD-Carry Stixxay.

Prognose: Schon in der Gruppenphase trennten sich diese beiden Teams mit je einem Sieg und einer Niederlage. Dennoch ist es für Counter Logic Gaming um einiges schwieriger, sich in einem strategisch flexiblen Best-of-5-Duell große Vorteile zu verschaffen, da die Südkoreaner rund um Trainer kkOma sehr anpassungsfreudig sind. Ich rechne mit einem 3:1-Erfolg für SK Telecom T1 und einem Champion, der wieder einmal aus der südkoreanischen LoL-Hochburg stammt.

 

Halbfinale #2: CLG - NA LCS Team Logo CLG vs. Flash Wolves - LMS Team Logo Flash Wolves

Startzeit: 14. Mai 2016, 07:30 MESZ

Halbfinale Mid Season Invitational 2016 Team Statistiken CLG vs FW

Jahrelang belächelt als zweitklassige LoL-Region ohne jegliches Talent und Eigenbauspieler, getrieben vom Import vergangener Stars längst über ihrem Zenit, trauernd um den Ruhm und die Erfolge längst vergangener Tage und kombiniert mit einer toxischen, nicht kompetitiven Soloqueue-Umgebung. Dies sind einige Begriffe, die dem typischen League of Legends-Fan bei der Kombination der Wörter LoL und Nordamerika in den Sinn kommen. Doch beim Mid-Season Invitational-Turnier 2016 hat sich das Blatt für unsere Freunde aus Übersee gehörig gewendet. Das Team von Counter Logic Gaming, mit amerikanischen Stars wie aphromoo und Darshan, sowie dem aufsteigenden Stern am LoL-Himmel, Stixxay, steht nur einen Katzensprung entfernt von der großen Sensation und dem Gewinn eines internationalen LoL-Turniers. Doch als erster Gegner auf ihrem Weg an die Weltspitze stellt sich das taiwanesische Team der Flash Wolves entgegen. Hier seht ihr ein kurzes Video über die beiden Spitzenteams im zweiten Halbfinale.

CLG - NA LCS Team Logo

Counter Logic Gaming: Groß war der Aufschrei in den sozialen Medien, als Ex-LoL-Profi und Teambesitzer von Counter Logic Gaming, HotshotGG, während des Finales der LCK Spring Split Playoffs zwischen SK Telecom T1 und den ROX Tigers auf Twitter postete, dass selbst sein Team bei Spielen dieses Niveaus Chancen auf den Sieg bei internationalen Turnieren hätte. Mittlerweile sehen ihn schon einige Fans als LoL-Propheten an. Denn mit Siegen über Royal Never Give Up, SK Telecom T1 und die Flash Wolves in der Vorrunde scheint für die nordamerikanischen Underdogs im Moment kein Ziel unerreichbar. Und wäre da nicht der Aussetzer gegen den türkischen IWCI-Gewinner SuperMassive eSports gewesen, wären sogar die letzten Kritiker nach der hervorragenden Leistung in der Gruppenphase verstummt. Vor allem die beiden Siege über den jetzigen Halbfinalgegner, die Flash Wolves, waren solide und abgebrüht. Anscheinend sagt der Spielstil der Amerikaner den Kontrahenten aus Taiwan in keinster Weise zu. Außerdem befindet sich das Team von Counter Logic Gaming weiter auf dem steigenden Ast, denn außer dem Duell gegen die wieder erstarkten Südkoreaner gab man in der Rückrunde der Gruppenphase keine einzige Partie ab. Rein spielerisch betrachtet zeichnet CLG noch immer das Toplane-zentrierte Spiel aus, wobei Starspieler Darshan’s Championpool dieselben Helden beinhaltet, die jeder kompetitive Toplaner im Moment spielt: Poppy, Ekko und Maokai. Huhi’s Präferenz in der Midlane liegt eher bei Kontrollmagiern wie Azir oder Aurelion Sol, sowie dem alteingesessenen Champion Ryze. Nur selten sieht man ihn auf Assassinen, er zieht eher als Mastermind im Hintergrund die Fäden. Die größten Erfolge hatte das amerikanische Team aber bis jetzt, wenn Rookie Stixxay auf Kalista oder Lucian für spektakuläre Momente sorgte und CLG beinahe im Alleingang zu wichtigen Siegen führte. Der Sieg in diesem Halbfinale führt für Counter Logic Gaming über eine gute Pick-und-Bann-Phase, methodische Strategien, Objekte auf der Karte und Splitpushes mit Hilfe des Beschwörerzaubers Teleport.

Flash Wolves - LMS Team Logo

Flash Wolves: Mit dem schlussendlichen Ergebnis von 6 Siegen und 4 Niederlagen konnte das taiwanesische Team der Flash Wolves in die Playoff-Phase des Mid-Season Invitationals 2016 aufsteigen. Dabei lagen sie punktegleich mit den südkoreanischen Favoriten von SK Telecom T1 auf dem dritten Rang. Doch wieso sind die Wölfe nun im Halbfinale des Zweit- gegen den Drittplatzierten gesetzt? Weil ihnen in der Vorrunde die Sensation gelang, von der die meisten Teams außerhalb von Südkorea nur träumen können: die Flash Wolves fügten den koreanischen Superstars in der Gruppenphase gleich zwei Niederlagen zu. Eine beachtliche Leistung, auf die man aufbauen könnte, wäre da nicht die Tatsache, dass es gegen den kommenden Konkurrenten selbst zwei bittere Niederlagen setzte. Unbeliebt machte sich auch Support-Spieler SwordArt mit der arroganten Aussage, Counter Logic Gaming sei neben dem türkischen Wildcard-Team die schwächste Mannschaft im gesamten Turnier. Spielerisch unterscheidet sich das Toplane-Duell wie immer nicht in der Auswahl der Champions, allerdings spielt Midlaner Maple im Gegensatz zu seinem direkten Konkurrenten gerne Assassinen und Burst-Champions wie LeBlanc und Zed. Auch seinen Geheim-Pick in Form von Karma konnten wir bereits in der Vorrunde bewundern. Um gegen diesen unangenehmen Gegner zu bestehen, müssen die Flash Wolves ihre gesamte Breite und Varietät an möglichen Champions abrufen und ihre Kontrahenten damit überraschen. Mit genügend Visionskontrolle im gegnerischen Jungle lässt sich dann genug Chaos stiften, um Counter Logic Gaming in ihre Schranken zu weisen.

Prognose: Obwohl der Tabellenendstand der Vorrunde deutliche Bände spricht, war Counter Logic Gaming den Flash Wolves in den bisherigen Begegnungen immer einen Schritt voraus. Sollten die Wölfe ins Finale aufsteigen, sind sie sicher ein heißer Anwärter auf den Gesamtsieg, dennoch denke ich Counter Logic Gaming wird sich diesen Sieg im Halbfinale locker holen. 3:1 für Counter Logic Gaming.

Halbfinale #1: Royal Never Give Up - LPL Team Logo Royal Never Give Up vs. SK Telecom T1 - LCK Team Logo SK Telecom T1

Startzeit: 13. Mai 2016, 07:30 MESZ

Halbfinalel Mid Season Invitational 2016 Team Statistiken RNG vs SKT1

Die Krone des Königs der Gruppenphase geht dieses Mid-Season Invitational eindeutig an Royal Never Give Up. Der bittere Nachgeschmack, der mit dieser beeindruckenden Leistung einhergeht, ist allerdings die Tatsache, dass man trotz des Gruppensieges bereits im Halbfinale auf das Team von SK Telecom T1 trifft. Denn entgegen jeglicher Erwartungen mussten sich die koreanischen Superstars nur mit dem vierten Platz in der Vorrunde zufrieden geben. Da sich der Turniermodus in den Halbfinalbegegnungen bereits zu Best-of-5-Duellen ändert, gibt es hier auch mehr Spielraum für taktische Finessen und Schachzüge in der Pick-und-Bann-Phase. Hier seht ihr beide Teams noch einmal im offiziellen Teaser der ersten Halbfinalbegegnung.

Royal Never Give Up - LPL Team LogoRoyal Never Give Up: Die Probleme des chinesischen Spitzenreiters liegen im Allgemeinen noch immer im teilweise planlosen Makrogame. Obwohl sich die Spielweise der Mannschaft schon an das internationale Spitzenfeld angepasst hat, konnten strategisch hochklassige Mannschaften wie SK Telecom T1 und Counter Logic Gaming bereits die Lücken in ihrer Spielweise ausnutzen. Großes Lob hingegen bekommt der Lokalmatador für seine Fähigkeit, entscheidende Teamfights mit Bravour für sich zu entscheiden, auch wenn diese schon aussichtslos verloren scheinen. Neben den beliebten Jungle-Champions Graves und Kindred konnte RNG auch die Wildkatze, namentlich Nidalee, erfolgreich einsetzen und zeigte auf dieser Position kaum Schwächen. Der Midlane-Championpool von Xiaohu, mit großartigen Auftritten auf Champions wie Azir und Ryze, unterscheidet sich kaum von den Go-To-Helden seines direkten Gegenübers, Faker, welcher allerdings jeden Champion auf kompetitiven Niveau spielen kann. Vor allem Mata auf der Support-Position von RNG wird schon als direktes Kryptonit seines Gegners Faker gehandelt und zeigte hervorragende Leistungen auf den Champions Alistar und Braum. Auch diese Helden sollten somit hohe Priorität für die Chinesen besitzen. Der Sieg für Royal Never Give Up führt in dieser Begegnung über unerbittliche Aggressivität und kleine Duelle auf der Karte, in welchen die Chinesen im Normalfall brillieren. Sollten sie SK Telekom T1 dazu bringen, sich auf diese Spielweise einzulassen, kann diese Halbfinalserie möglicherweise sehr schnell enden.

SK Telecom T1 - LCK Team Logo

SK Telecom T1: Die Vorrunde dieses prestigeträchtigen Top-Turniers lief alles andere als gewünscht für die südkoreanischen Favoriten aus der LCK. Dank des blamablen vierten Ranges in der Gruppenphase mussten sich die Koreaner schon einigem Spott und Hohn seitens der koreanischen Social Media-Portalen aussetzen. Dennoch meinte Coach kkOma in einem kürzlich gegebenen Interview, die Gruppenphase habe kaum Relevanz bei diesem Wettbewerb und mit einigen Adaptionen hinsichtlich der K.O.-Runde wäre sein Team noch immer der klare Favorit auf den Gesamtsieg. Große Worte – doch mit den hervorragenden Leistungen der letzten beiden Spieltage konnte das Team zumindest den Großteil der Fans wieder milde stimmen. Spielerisch konnte vor allem Duke in der Toplane auf dem Champion Ekko überzeugen, mit dem er seinen Gegnern das Leben sehr schwer machte. Als Plan B im Repertoire der Südkoreaner steht die Kombination der Champions Maokai und Lulu, welche zusammen Unmengen an Schaden absorbieren können. Gerüchten zufolge soll Midlaner Faker in letzter Zeit auch den neuen Champion Aurelion Sol trainieren, welcher nahtlos ins Spiel von SKT integriert werden kann. Bang, seines Zeichens einer der besten AD-Carrys der Welt, zeigte schon erstaunliche Leistungen auf einer Vielzahl von Champions wie Kalista, Sivir und Ezreal. Um in diesem schweren Duell zu bestehen, müssen die Spieler von SK Telecom T1 einen kühlen Kopf bewahren. Jegliche Überzahl seitens der Chinesen sollte das Team ausmanövrieren und sich auf Objekte auf der Karte konzentrieren. Türme, Drachen und der legendäre Baron sind die Siegbedingungen auf Seiten der Südkoreaner. Sollten die Spieler von SKT T1 es schaffen, der Aggressivität der Chinesen lange genug zu entgehen, steht einem leichten Sieg in diesem Duell nichts mehr im Wege.

Prognose: Für viele Fans ist diese Halbfinalbegegnung bereits das vorweggenommene Finale des Turniers. Obwohl auf internationaler Bühne immer Unvorhergesehenes geschehen kann, hat SK Telecom T1 mit kkOma für mich einen beeindruckenden Strategen und den besten Trainer der Welt, um das Team bestmöglich für dieses Duell einzustellen. Ich rechne mit einem 3:1-Erfolg für SKT T1.

 

Über den Autor

Autor Bild TaithArtikel von Daniel „Taith“ Aichinger, IT-Techniker und Student des Lehramtes für Informatik und Mathematik an der Johannes Kepler Universität (Linz), passionierter League of Legends, Hearthstone und World of Warcraft-Spieler. GGWP.

Written by: Esports Fever

Spiele verantwortungsbewusst!

Hinweise

Bitte beachte, dass die Prognosen die Meinung der Autoren wiederspiegeln und nicht notwendigerweise so eintreten müssen!

Bonusangebote und Wettquoten, die auf dieser Website abgebildet werden, können sich mittlerweile geändert haben. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Wettanbieter.