Top 10 eSports Spiele 2017 – Die Turnier Preisgelder im Ranking

Die eSports Szene wächst weiter rasant und ungebremst und dies dürfte auch die Progamer freuen. Sie dürfen weiter um immer höhere Rekord-Preisgelder in ihren jeweiligen Turnier-Metieren headshotten, flamen oder schlicht verzaubern. Für Alle die sich immer schon gefragt haben, welcher Spiele-Titel wie viel Preisgeld in seiner eSports Liga handelt, dürfte die nachfolgende Statistik (katalogisiert von esportsearnings.com) sehr interessant sein. – Hier ist eure Top 10 Turnier Preisgelder der eSports Games 2017:

Top 10 eSports Spiele 2017 - Preisgelder im Ranking

So weit so gut, aber müssen wir jetzt alle CS: GO, Lol und Overwatch liegen lassen und uns voll und ganz auf Dota konzentrieren?

Zweifelsohne hat Dota 2 zum vierten mal in Folge das höchste Preisgeld aufgefahren was zur Zeit im eSports gehandelt wird. Spielbesitzer Valve hat die ausgeschüttete Turnier-Rekordsumme von $38 Millionen Preisgeld aber auch zum Großteil seinen Anhängern zu verdanken. In riesigen Crowdfundings wurde der überwiegende Anteil beigesteuert. Valve hat die treuen Fans zum Funding animiert, mithilfe des Verkaufes von exklusiven Battlepasses, derer Erlös zu einem viertel direkt in das Turnier flossen.  Dadurch hat das große Dota Turnier, The International, in den vergangenen 7 Jahren insgesamt mehr als $80 Millionen an Turnier Preisgeldern verteilen können.

Und das, obwohl Valve noch ein weiteres Franchise mit CS: Go betreut, welches auf Platz 2 unseres Rankings mit immerhin $19 Millionen Preisgeldern fällt. Beachtlich ist hier auch der Spitzenreiter-Platz, gemessen an der Anzahl der Turniere. Also könnten wir uns rechnerisch jeden Tag drei CS: Go Turniere anschauen. Wir könnten uns aber auch auf den geplanten Ausbau der eSports Ligen in Overwatch und (newcomer) PUBG freuen. Letzteres fällt aktuell an 19. Stelle mit nur knapp $800.000 Preisgeld, da aber auch nur 9 Turniere 2017 verfochten wurden. Demnach ist der Overwatch Ligen Ausbau für 2018 in 7 Contenders in vollem Gange (mehr hier), bisher gab es nur zwei Contenders.

Bei all den astronomischen Gewinnen sollten wir uns aber die Fairness in Erinnerung rufen. Es kann nur einen Hauptgewinner geben. Einige Spieltitel, wie z.B. LoL, haben sich daher einen Art Mindestlohn fürs Gaming überlegt. So schreibt League of Legends, laut Satzung, allen partizipierenden Team-Managements ein an die Spieler auszubezahlendes monatliches Gehalt vor. Dies liegt zwischen 450€ für Ersatzbankspieler und mindestenst 2000€ für die Start5 und Trainer. Aber wirklich arm wird wohl keiner sein, es gibt ja noch Twitch :=)…

Ausblick

Nach der Emmy Verleihung für die spektakuläre Live-Show der LoL Weltmeisterschaft im Vorjahr, erwaten wir aber in diesem Jahr einen kräftigen Zuwachs an Zuschauern und folglich auch Preisgeld.

Verfasst von: Maximilian

Hinweise

Bitte beachte, dass die Prognosen die Meinung der Autoren wiederspiegeln und nicht notwendigerweise so eintreten müssen!

Bonusangebote und Wettquoten, die auf dieser Website abgebildet werden, können sich mittlerweile geändert haben. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Wettanbieter.

Spiele verantwortungsbewusst!