USA geben Pro-Gamern Athleten Status

Crumbzz erhält Athleten Visum

Team Dignitas Jungler Crumbzz erhält P-1 visas

Ein großer Durchbruch für die Anerkennung des Esports als Sport ist gelungen! Seit kurzem können Esport Gamer bei der Einreise in die Vereinigten Staaten um ein Athleten Visa ansuchen, welches für einzelne Personen 5 Jahre und für Teams 6 Monate gültig ist. Die Vergabe von sogenannten P-1 visas wurde nicht zuletzt durch den großen Einsatz von League of Legends Publisher Riot Games vorangetrieben, um den Betriebe der LCS Ligen komplikationsfreier zu gestalten. Auch im Hinblick auf die Weltmeisterschaft von League of Legends im Herbst 2013 ist dies ein wichtiger Schritt um den reibungslosen Ablauf des Großevents zu garantieren. Bis vor kurzem war es noch im Bereich des Möglichen, dass einem Spieler die Einreise in die USA verwährt wurde. Einer der ersten Pro-Gamer welcher ein solches Sportlervisum erhalten hat, ist laut BBC, der 20-jährige Team Dignitas Jungler Alberto Rengifo besser bekannt unter seinem LoL Ingame Namen „Crumbzz“.

Wir freuen uns über diesen großen Schritt für die internationale Anerkennung von Esport und und hoffen dass weitere Länder diesem Beispiel folgen werden und Pro-Gamer als Sportler anerkennen.

Verfasst von: Esports Fever

Hinweise

Bitte beachte, dass die Prognosen die Meinung der Autoren wiederspiegeln und nicht notwendigerweise so eintreten müssen!

Bonusangebote und Wettquoten, die auf dieser Website abgebildet werden, können sich mittlerweile geändert haben. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Wettanbieter.

Spiele verantwortungsbewusst!